Fit und gesund durch Sport mit dem Hund. 

Training Agility Begleithunde Hoopers Hundeplatz Harburger Str.
SHV Service   Obedience Longe

Hundeplatz Baggersee

  Wasserarbeit     Wassertraining

Dummytraining

Ursprünglich wurden bestimmte Hunderassen, die Retriever, für die Jagd auf Wasservögel zum Apportieren nach dem Schuss gezüchtet. Um bei der Hundeausbildung auf totes oder gar lebendes Wild verzichten zu können, wird mit Dummys gearbeitet. Diese bestehen meist aus Segeltuch- bzw. Canvasstoff-Säckchen, die mit Kunststoffgranulat oder Sägemehl gefüllt sind.

In der Zwischenzeit hat sich diese spezielle Art der Ausbildung zu einer eigenständigen Disziplin entwickelt, die zwar immer noch den Grundgedanken der Jagdausbildung verfolgt, aber von vielen aus rein sportlichen Gesichtspunkten betrieben wird. Durch wechselndes Gelände und unterschiedlichste Apportieraufgaben ist dies eine sehr anspruchsvolle, interessante und abwechslungsreiche Arbeit für den Hund, die ihn körperlich und geistig fordert. Das gute Zusammenspiel zwischen Hundeführer und Hund sind die Basis jeder erfolgreichen Dummyarbeit.

Die gesamte Dummyarbeit baut auf den drei Grundpfeilern Markieren, Suchen und Einweisen auf.

Brigitte Hidde  01721531350

 

Bericht von der Dummy Prüfung

Es war spannend! Und für mich als Anfänger ein unvergessliches, besonderes Erlebnis mit bleibenden Eindrücken und Lust auf mehr. Die erste große Prüfung am Donnerstag, den 15.07.2021 unter der Richterin Annette Präkelt  war für uns Anfänger ein spannendes Erlebnis. 15 A-Teams in zwei  Gruppen waren am Start und bewiesen ihr Können. Das Gelände rund um den Baggersee eignete sich hervorragend und beeindruckte durch seine enorme Vielfalt. In den Aufgaben: Verlorenensuche, Landapport, Wasserapport sowie beim Apell  wurden die verschiedene Leistungsstände der Teams abgefragt, so dass alle einen Zwischenstand erhielten, was prima geklappt hat und wo es galt, noch etwas nachzuarbeiten. Ein Dank geht an die Richterin Annette Präkelt die mit ihrer ruhigen und netten Art uns Anfängern die Aufregung ein bisschen nahm, sodass alle die Aufgaben konzentriert arbeiten konnten. Am Ende konnten viele Teams mit einer bestandenen Prüfung abschließen. In der Fortgeschrittene – Gruppe starteten 3 Teams. Hier waren die Leistungsanforderungen natürlich weitaus höher und wir Anfänger haben einen Einblick / Eindruck bekommen, wie es einmal aussehen könnte. Hund und Hundeführer absolvierten die gestellten Aufgaben mit Bravour und Eleganz. Es war ein Augenschmaus ihnen allen zuzuschauen, zu beobachten wie die Teams miteinander kooperieren und mit welcher Freude sie gemeinsam ihren Job meisterten. Durch die engagierten Helfer, die bei diesen doch ziemlich warmen Temperaturen ihren unermüdlichen Job gemacht haben, verlief der Prüfungstag reibungslos und die Teams, Richter und Sonderleiter waren glücklich und freuen sich auf die nächsten Herausforderungen. Herzlichen Dank an die Richterin Annette Präkelt für das faire Richten, an die Sonderleitung Klaus Schindler für die Organisation, den Helfern für ihren Einsatz und an den TSV Todtglüsingen für das zur Verfügung gestellte Gelände.

Doris Sippli mit Juna